Begleitforschung

Das IMST-Netzwerkprogramm wird seit seiner Einführung im Jahr 2003 begleitend evaluiert und beforscht. Die gewonnenen Ergebnisse werden auf wissenschaftlichen Tagungen präsentiert, diskutiert sowie publiziert (siehe Linkliste unten).
Auf Basis dieser Studien und Veröffentlichungen wurde im Jahr 2015 eine detaillierte Evaluationsstudie durchgeführt (Ziener, 2016), bei der Steuergruppenmitglieder der Regionalen Netzwerke sowie beteiligte Lehrer*innen durch Interviews befragt wurden. Ziel der Studie war es, die Schwerpunkte und Zielsetzungen sowie Auswirkungen der Regionalen Netzwerke, Erfolge, Probleme und Herausforderungen der Netzwerkarbeit zu erforschen, aber auch Netzwerkvorstellungen und Netzwerkmerkmale wie Struktur, Dynamik und Entwicklung, Information und Kommunikation sowie Reflexionsprozesse und Gender_Diversitätsaspekte einzubeziehen. Im Zuge dieser Studie entstanden Fallstudien in jedem Bundesland, die anschließend vergleichend analysiert wurden (Cross-Case-Analyse) (Ziener, 2016; Rauch & Korenjak, 2018).

Auf Basis dieser Untersuchungen können in die Tiefe gehende Einzelfallstudien ein fundiertes Verständnis der Arbeit und Funktionsweise von Netzwerken liefern. Folgende makro- und mikroanalytische Themen sind interessant:

  • Rolle von einzelnen Personen innerhalb und außerhalb der Steuergruppe und deren Vernetzungsaktivitäten für die Entwicklung des Regionalen Netzwerks
  • Ausprägung des Regionalen Netzwerks im Bundesland, ausgehend von der Steuergruppe und der Identifikation weiterer wichtiger Knoten
  • Kooperation und Vernetzung der relevanten Institutionen und Organisationen und Netzwerke im NAWI-Bereich und die Rolle des Regionalen Netzwerks
  • Wirkung von Maßnahmen der Regionalen Netzwerke auf verschiedenen Ebenen (z.B. Netzwerkpartner*innen, Schule, Lehrer*innen, Schüler*innen)

Seit 2018 ist das Team von Prof. Franz Rauch mit einer IMST Social Network Analysis befasst. Mehr dazu im IMST Newsletter Nr. 48.

 

Ausgewählte Publikationen:

Arztmann, D., Oschina, C., Rauch, F., Senger, H. & Zehetmeier, S. (2018). Das Projekt IMST: Interventionen in das Bildungssystem. In F. Rauch, P. Posch & S. Zehetmeier (Hrsg.), Das Lernen von Lehrerinnen und Lehrern, Organisationen und Systemen (S. 291-309). Münster, New York, München: Waxmann. 

Rauch, F. (2013). Regional Networks in Education: A Case Study of an Austrian Project. Cambridge Journal of Education, 43(3), 313-324.

Rauch, F. & Benke, G. (o. J.). Operating and evaluating regional networks, a project initiated by the government.

Rauch, F. & Korenjak, P. (2018). Regionale Bildungsnetzwerke als intermediäre Organisationsstrukturen: Konzepte und Befunde am Beispiel des Projektes IMST in Österreich. In S. M. Weber, C. Schröder, A. Herz, L. Peters & I. Truschkat (Hrsg.), Organisation und Netzwerke (S. 251-260). Wiesbaden: Springer.

Rauch, F. & Scherz, H. (o. J.). Regionale Netzwerke: Konzept, Erfahrungen, Chancen.

Ziener, K. (2016). Die Regionalen Netzwerke von IMST. Begleitforschungsstudie als Beitrag zur Evaluation der IMST-Phase 2013–2015. Klagenfurt