Inquire Plastics - Elemente des Inquiry Based Learning im Chemieunterricht: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Imstwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(IMST-Projektbericht-Export durch Benutzer)
 
 
Zeile 20: Zeile 20:
 
[https://www.imst.ac.at/files/projekte/1518/berichte/1518_Langfassung_Buchtela-Boskovsky.pdf Langfassung]
 
[https://www.imst.ac.at/files/projekte/1518/berichte/1518_Langfassung_Buchtela-Boskovsky.pdf Langfassung]
  
[[Category: TP_Kompetent_durch_praktische_Arbeit]]
+
[[Category:TP_Kompetent_durch_praktische_Arbeit]] [[Category:IMST]]
 
[[Category: Chemie]]
 
[[Category: Chemie]]
 
[[Category: Technische_Fächer]]
 
[[Category: Technische_Fächer]]

Aktuelle Version vom 10. Juli 2019, 15:15 Uhr


Inquire Plastics ist ein Projekt, das versucht durch die Methode des Forschenden Lernens Schülerinnen und Schüler für den Chemieunterricht zu motivieren und sie dabei zu unterstützen, Handlungskompetenzen in diesem Bereich zu erlernen und weiterzuentwickeln. Im Zusammenspiel mit dem Theorieunterricht wurden Laborübungen durchgeführt, die in engem thematischen Zusammenhang mit dem Berufsfeld “Kunststofftechniker_in” stehen und auf verschiedenen Ebenen die Unterrichteten ermutigen und auffordern, sich aus naturwissenschaftlich-technischer Sicht lustvoll, kreativ sowie argumentativ, reflexiv mit Plastik auseinanderzusetzen. Aus der Perspektive der Lehrpersonen sollte der Regelkreis Inquiry Based Learning mit der Beurteilung inhaltlicher und kompetenzorientierter Anforderungen aus dem Lehrplan geschlossen werden. Dazu wurden detaillierte Schülerbebachtungsbögen erstellt und bearbeitet.



Autorin: Patricia Buchtela-Boskovsky
Durchführende Institution: Technologisches Gewerbemuseum Höhere technische Bundeslehr- und Versuchsanstalt (920417)
Fächer: Chemie, Technische Fächer
Schulstufen: 11. Schulstufe
Schulart: BHS - HTL
Dateien: Kurzfassung Langfassung

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation