Diversität – Vielfalt im Lebensraum Schule

alle Einträge

Diversität – Vielfalt im Lebensraum Schule

Karoline Wohlgemuth (Koordinatorin), Margot Stern-Isak, Irmgard Auner, Brigitte Lackner, Waltraud Egger, Barbara Kullnig, Andrea Roth, Dagmar Schnepf, Janet Rose, Volksschule Feldkirchen in Kärnten

Ziel des IMST-Projekts „Diversität – Vielfalt im Lebensraum Schule“ ist es, die unterschiedlichen Ich-Ressourcen der (sprachlichen und sozio-kulturellen) Vielfalt von Lernenden mit dem methodischen Ansatz der Biographiearbeit erfahrbar zu machen. Innovativ am Unterricht ist dabei der Einsatz von lautsprachbegleitenden Gebärdenfilmen am iPad, zunächst zur Erarbeitung der identitätsstiftenden biografischen Ich-Fragen (Wer bin ich?/Wo komme ich her?/Wo will ich hin?) und in Folge zur biografischen Ergebnissicherung als Teil eines e-Portfolios. Diese mit einer Boardmakersoftware und der Book Creator App am iPad erstellten e-Portfolios ermöglichen ein interaktives, multisensorielles, gegenseitiges Erzählen. Dabei wird wahlweise mit Englisch als Brückensprache zwischen den Kulturen, aber auch mit Deutsch als Zweitsprache gearbeitet. Diversität –Vielfalt im Lebensraum Schule soll so erfahrbar gemacht werden. Inwieweit die Akzeptanz von Vielfalt in den teilnehmenden Klassen am inklusiven Campus der VS Feldkirchen infolge von Biographiearbeit beeinflusst wird, soll mit quantitativen Erhebungen basierend auf dem Index für Inklusion sowie qualitativen Gruppeninterviews vor und nach Durchführung des Projektes erfasst werden.

Mehr zum Projekt im IMST-Wiki.